Am Institut Oberschützen werden folgende außerordentliche Universitätslehrgänge für Kinder und Jugendliche unterrichtet:

Hochbegabtenlehrgänge: Im Hochbegabtenlehrgang „Instrumentalstudium“ werden die für hochbegabte Kinder und Jugendliche erforderlichen musikalisch-künstlerischen Kompetenzen sowie technischen Fertigkeiten auf dem jeweiligen Instrument umfassend entwickelt, mit dem Ziel, ein ordentliches Studium aufnehmen zu können. Hierfür ist eine Lehrgangsgebühr und der ÖH-Beitrag pro Semester zu bezahlen. Je nach Lehrgang, ist ein Übertritt in den Vorbereitungslehrgang ab dem 15. Lebensjahr möglich. 

Vorbereitungslehrgänge: In den Vorbereitungslehrgängen „Instrumentalstudium“ werden die für hochbegabte Kinder und Jugendliche erforderlichen musikalisch-künstlerischen Kompetenzen sowie technischen Fertigkeiten auf dem jeweiligen Instrument umfassend entwickelt. Ziel der Vorbereitungslehrgänge ist die Hinführung zur Zulassungsprüfung für das ordentliche Studium im gewählten Instrument und somit das Erreichen der im Curriculum Instrumentalstudium definierten Anforderungen für die Zulassungsprüfung im zentralen künstlerischen Fach und in sonstigen Fächern bzw. das Erreichen weiterer Zulassungserfordernisse.

Aber auch den Universitätslehrgang Instrumentales und vokales Musizieren kann man belegen. Dieser richtet sich an Personen, die von Instrumental(Gesangs)Pädagogik-Studierenden (IGP) im Zuge der Lehrpraxis unterrichtet werden möchten. Pro Semester ist eine Lehrgangsgebühr und der ÖH-Beitrag zu bezahlen. Der Universitätslehrgang „Instrumentales und Vokales Musizieren“ soll unter der Mitwirkung von Studierenden der Studienrichtung Instrumental(Gesangs)pädagogik (IGP) im Rahmen der lehrpraktischen Ausbildung Menschen jeder Altersgruppe die Gelegenheit zur Teilhabe an den musikalischen Angeboten des Lehrgangs bieten.